Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Martin Buber

Hospiztreff Eingang

Hospiz-Treff Coesfelder Strasse

buero4624

Büro

schaufenst3652

Schaufenster

versamml4621

Versammlung

kueche4625

Küche

Sprechstunde4618

Sprechstunde

Begegnungsstätte der Ambulanten Hospizbewegung Dülmen e.V.

Seit der Gründung 1998 sind über 18 Jahre hospizliches Ehrenamt in Dülmen vergangen. Von 24 Interessierten im ersten Vorbereitungsseminar ausgehend, hat sich in der Hospizinitiative einiges getan.

In Kooperation mit dem Heilig-Geist-Stift und der Familienbildungsstätte Dülmen wurden drei weitere Seminare angeboten. Daran nahmen über 60 hospizinteressierte Menschen, überwiegend Damen, teil.

Auch in den letzten Jahren wurden immer wieder Einführungskurse für neue ehrenamtliche Mitarbeiter/innen durchgeführt.

Die Kernaufgabe einer Hospizgruppe ist die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen. Dabei ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Aufgabe die Kommunikation, verbal wie nonverbal, und ihre Reflektion.

Dies hat uns in den ersten Jahren die Caritas in ihren Räumen am Mühlenweg ermöglicht. Nach einer internen Umstrukturierung im Caritasverband musste die Hospizbewegung sich nach einigen Jahren nach neuen Räumlichkeiten umsehen. Durch eine Vielzahl von Kontakten fanden wir bald ein neues Zuhause beim Deutschen Roten Kreuz auf der August-Schlüter-Straße. Neben den Monatstreffen der Ehrenamtlichen, Bürosprechstunden und öffentlichen Gesprächsangeboten entwickelten sich weitere Hospizaktivitäten in Dülmen. Besonders erwähnenswert ist der Aufbau der Trauerarbeit, die Entwicklung des Trauercafés, sowie eine wöchentliche Kontaktmöglichkeit im Franz-Hospital. Bis zu diesem Zeitpunkt waren alle Aktivitäten der Hospizbewegung zielgerichtet auf das "Zuhause" des sterbenden Menschen ausgewiesen.

Eine ganz neue Dynamik ergab sich nun mit der Planung, Entwicklung und Entstehung des Hospizes "Anna-Katharina": Ein stationäres Haus, wo die/ der Sterbende in den letzten Tagen seines Lebens ein Zuhause finden kann, wenn es in seinem ursprünglichen Zuhause nicht mehr möglich ist. Getragen und begleitet in der Öffentlichkeit über Presse und Medien nahm das Hospiz Anna-Katharina in Dülmen, aber auch für den Kreis Coesfeld, Gestalt an. Während dieser Planungs- und Bauphase war es für viele Ehrenamtliche spürbar, dass eine Unterscheidung von ambulant und stationär nur schwer vermittelbar ist. In vielen Vorstandsgesprächen reifte dann der Entschluss, eine neue Heimat für die Hospizbewegung zu suchen. Es sollte ein Ladenlokal sein, weiches fußläufig im Herzen von Dülmen liegt, groß genug für alle Aktivitäten und wenn es geht, über Schaufenster verfügen. Schaufenster deshalb, damit bei interessanter Gestaltung eine fortwährende Information über die "ambulante" Hospizarbeit möglich ist. Vielmehr müsste sie sich deutlicher profilieren und auf die enge Vernetzung und Verzahnung dieser drei Institutionen hinweisen, für den sterbenden Menschen und seine Angehörigen, wo auch immer in Dülmen sie sich befinden.

Da unser Anliegen durch unsere Aktivitäten in Dülmen sich herumgesprochen hatte, wurde uns ein Ladenlokal in zentraler Lage angeboten.
Die Größe der Räume und die vorhandenen Schaufenster bewogen uns, dieses Lokal an der Coesfelder Strasse anzumieten. Unsere Ehrenamtlichen waren begeistert bei der Sache, als es darum ging, teils bei sommerlicher Hitze die gründliche Renovierung und Ausstattung der Räume in Eigenleistung vorzunehmen.
Wir glauben, -und das haben uns die vielen Gäste bei der Einweihung des Hospiz-Treffs bestätigt- , das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Einweihung des Hospiz-Treffs

 

Seitdem wurde unser Hospiz-Treff bereits für viele Veranstaltungen, Versammlungen und Seminare, nicht nur unserer örtlichen Hospizbewegung, sondern auch von überregionalen Verbänden in Anspruch genommen und hat sich zum Forum für Beratung, Erfahrungsaustausch und hospizliche Weiterbildung entwickelt.

Hospiz-Treff

Coesfelder Str. 21, 48249 Dülmen
Tel.: 02594 - 5092447 (nur zu Öffnungszeiten)
Fax: 02594 - 5092448
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Montag 16 - 18 Uhr
Dienstag 10 - 12 Uhr
Mittwoch 16 - 18 Uhr
Donnerstag 18 - 20 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
jeden 1. Sonntag im Monat 10 bis 12 Uhr Trauercafe
Nach telefonischer Absprache können Sie auch zu jedem anderen Termin zu uns kommen.


So finden Sie in Dülmen den Hospiz-Treff / Parkmöglichkeiten

Anmeldung

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Vorsitzender: Dr. Stefan Kintrup

Koordinatoren : Ralf Koritko, Susanne Erfurt

Coesfelder Strasse 21  48249 Dülmen

Tel:: 0 171 / 8 92 51 99

Sparkasse Westmünsterland

BLZ 401 545 30

Konto 18 013 086

IBAN: DE52 4015 4530 0018 0130 86
BIC: WELADE3WXXX