Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Martin Buber

 

 

 

 

 

 

 

buchauf2blick

 

 

 

 

 

Kreuels17Jahre

Hier werden Buchtitel aufgeführt, die in Vorträgen oder Veranstaltungen erwähnt oder hervorgehoben werden.

Wir versuchen, zu diesen Büchern Informationen bereit zu halten.

 Viele Bücher sind auch in unserer eigenen Bibliothek zu finden.

Interessenten können unsere Bibliothek während unserer
Hospizsprechstunden
im Hospiz-Treff einsehen.

 

Auf den zweiten Blick

Rembrandt und die Bibel

Herbert Fendrich

Rembrandt - vor 400 Jahren geboren - beschäftigte sich sein Leben lang in zahlreichen Werken mit der Bibel. "Auf den zweiten Blick" versteht es Herbert Fendrich, das Auge des Betrachters auf überraschende Weise zu führen. Tief empfundene Glaubenserfahrungen werden so durch den anmutigen Strich des Malers sichtbar lebendig.

Beurteilung: Herbert Fendrich, Theologe und Kunsthistoriker, betrachtet Rembrands berühmteste Bilder zu biblischen Themen;auf faszinierende Weise vermittelt er uns den genauen "zweiten Blick", denn viele der Bilder glaubte ich ziemlich genau "zu kennen", weil ich sie immer wieder zu sehen bekam, aber Fendrich lenkt den Blick auf Einzelheiten und versteckte Besonderheiten, stellt Bezüge her zu den biblischen Textstellen und zum Leben Rembrandts und vermittelt dadurch einen völlig neuen Zugang zu einem scheinbar "bekannten " Bild. Weil das Buch sowohl mit grosser Sachkenntnis als auch mit einer Prise Humor geschrieben ist, wird es für mich sicher zum "Dauerbrenner"

 

 

 

17 Jahre wir

Heike ist gegangen

Martin Kreuels

„Männer schreiben nicht von Gefühlen, das ist nicht männlich. Männer sind hart, denken logisch, stringent und zeigen keine Gefühle.“ Und trotzdem kommen sie an Grenzen, wo dieses Bild nicht mehr stimmt. Als meine Frau gestorben war, brach genau dieses Bild bei mir zusammen. Auf der Suche nach Büchern von Männern, zu dem Thema, war ich nicht erfolgreich. So entstand dieses Buch. Aufgeschrieben habe ich meine Gedanken in der Zeit vor dem Tod meiner Frau und in der Zeit danach. Notiert von einem Menschen, der versucht wieder im Leben Fuß zu fassen, sein Leben zu führen und seinen vier Kindern einen Weg zu zeigen.

Anmeldung

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Vorsitzender: Dr. Stefan Kintrup

Koordinatoren : Ralf Koritko, Susanne Erfurt

Coesfelder Strasse 21  48249 Dülmen

Tel:: 0 171 / 8 92 51 99

Sparkasse Westmünsterland

BLZ 401 545 30

Konto 18 013 086

IBAN: DE52 4015 4530 0018 0130 86
BIC: WELADE3WXXX

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok