Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Martin Buber

Ambulante Hospizbewegung bekommt eine zweite Koordinatorin 
DZ  Di., 18.12.2012 

Ein Scheck zur Weihnacht

Buergerstiftung

Einen Scheck über 1000 Euro überreichten Vertreter der Bürgerstiftung Dülmen an die Ambulante Hospizbewegung. Das Geld ist für die Ausbildung einer zweiten Koordinatorin. Foto: Hülsheger

Dülmen. Ein Weihnachtsgeschenk hatten Christian Vogt und Jutta Reher von der Bürgerstiftung für die Ambulante Hospizbewegung mitgebracht. „Man kann ihre Arbeit gar nicht hoch genug bewerten, darum haben wir Ihnen einen Scheck über 1000 Euro mitgebracht“, sagt Vogt. Es ist nicht das erste Mal, dass die Bürgerstiftung die Arbeit der Ambulanten Hospizbewegung unterstützt. „Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Kraft für Ihre Arbeit, die nicht einfach ist und viel Fingerspitzengefühl erfordert“, so Vogt.

Wofür das Geld eingesetzt wird, erläuterte Dr. Stefan Kintrup, Vorsitzender der Ambulanten Hospizbewegung. „Wir haben ab dem 1. Januar 2013 mit Susanne Erfurt eine zweite Koordinatorin. Dafür ist eine Ausbildung über 280 Stunden notwendig“, erklärte Kintrup. Teilweise gäbe es dafür Unterstützung von den Krankenkassen, aber die Spende würde Helfen „eine Lücke zu füllen.“ In der Ausbildung werden unter anderem Führungskompetenzen oder der Bereich Palliativ Care geschult.

Susanne Erfurt wird dann die Arbeit von Ralf Koritko unterstützen. Die Koordinatoren haben den ersten Kontakt zu den Familien, die sich bei der Hospizbewegung melden und überlegen, welche der ehrenamtlichen Mitarbeiter für die jeweilige Situation eingesetzt wird. „Darüber hinaus gibt es aber auch viel Bürokram wie die Korrespondenz mit den Krankenkassen zu erledigen“, erklärt Kintrup. Zu den Aufgaben gehört unter anderem auch die Leitung der regelmäßigen Gruppentreffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter.

„Wir merken, dass wir immer mehr Anfragen bekommen. Wir haben aber auch Zulauf bei den ehrenamtlichen Helfern gehabt“, erklärt Kintrup. Ein Schulungsangebot sei gut angenommen worden. „Es ist auch gut, dass wir mit Susanne Erfurt eine Koordinatorin gefunden haben, die bereits ehrenamtlich gearbeitet hat“, so Kintrup.

Von Patrick Hülsheger

Anmeldung

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Vorsitzender: Dr. Stefan Kintrup

Koordinatoren : Ralf Koritko, Susanne Erfurt

Coesfelder Strasse 21  48249 Dülmen

Tel:: 0 171 / 8 92 51 99

Sparkasse Westmünsterland

BLZ 401 545 30

Konto 18 013 086

IBAN: DE52 4015 4530 0018 0130 86
BIC: WELADE3WXXX

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok