Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Martin Buber

Tag des Dankes und der Freude
Bürgerstiftung spendet 2125 Euro an Hospizbewegung

DüImen (hra). “Das ist ein Tag des Dankes und der Freude”, stellte Klaus Hüls, Vorsitzender der Bürgerstiftung Dülmen gestern in der Sparkasse Westmünsterland am Overbergplatz fest. Grund war die Übergabe eines Riesenschecks im Wert von 2125 Euro an die Hospizbewegung.
Begrüßt worden waren alle Beteiligten von Karlheinz Lipp vom Vorstand der Bürgerstiftung, und Klaus Hüls meinte, Dank gebühre auch der inzwischen verstorbenen Elisabeth Bölling die zwar nicht gut betucht gewesen sei, aber was sie gehabt habe, das habe sie gespart für Menschen in Not. Sie habe ein Vermächtnis hinterlassen, das von Klaus-Josef Kettelhake verwaltet werde, um damit Gutes zu tun für Einrichtungen in der Stadt. Klaus Hüls: “Dank gebührt Frau Bölling, dass wir Bürger unterstützen können, die in gravierende Lebenssituationen gekommen sind”. Dazu benötige man Menschen, so Hüls, besonders am Ende des Lebens. Da dürfe man nicht alleine sein. Man müsse diesen Menschen tröstend beistehen, diesen Weg des Abschieds zu gehen.
Desto notwendiger sei eine Einrichtung wie die Hospizbewegung, die diesen Dienst des letzten Weges mitgehe. Doch, so Hüls weiter, auch die Begleiter müssten begleitet werden. Diese Begleitung, so Schwester Irmlinde von der Hospizbewegung, werde immer mehr in Anspruch genommen.
So habe die Bewegung im vergangenen Jahr 18 Menschen begleitet und das unter anderem auch über Monate. Schwester Irmlinde berichtete über die Aktivitäten der Bewegung, so unter anderem über die monatlichen Treffen der 45 ehrenamtlichen Mitarbeiter.
Sie dankte für die Unterstützung und sagte, dass ein stationäres Hospiz in Dülmen geplant sei. Er hoffe, dass noch in diesem Jahr der erste Spatenstich dafür getan werde und mit dem Einzug im nächsten Jahr, so Dr. Hans-Joachim Böck, Vorsitzender der Hospizbewegung.
Das stationäre Hospiz solle in Anlehnung an das Heilig-Geist-Stift errichtet werden, denn das Stift plane die Einrichtung einer neuen Betreuung, eine so genannte betreute Wohngemeinschaft mit Wachen in der Nacht. Diese Wachen, so Dr. Böck weiter, könnten dann eventuell die Hospiznachtwachen übernehmen.

Anmeldung

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Vorsitzende: Monika Holtkamp

Koordinatoren : Ralf Koritko, Susanne Erfurt

Coesfelder Strasse 21  48249 Dülmen

Tel:: 0 171 / 8 92 51 99

Sparkasse Westmünsterland

BLZ 401 545 30

Konto 18 013 086

IBAN: DE52 4015 4530 0018 0130 86
BIC: WELADE3WXXX

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok