Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Martin Buber

Keine Angst vorm Tod
Beim Projekt „Hospiz macht Schule“ beschäftigen sich die Merfelder Schüler mit dem Thema Sterben
Von Sandra Peter

Merfeld. „Hospiz macht Schule“ heißt das Projekt, das in der vergangenen Woche die Schüler der dritten Klasse in Merfeld beschäftigte. Fünf ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Hospizbewegung waren an fünf Vormittagen an der Kardinal-von-Galen-Grundschule zu Gast und brachten den Kindern das Thema „Leben und Sterben als Miteinander verbunden erfahren“ näher. 
An den fünf Tagen ging es im Einzelnen um die Komglexe „Werden und Vergehen“, „Krankheit und Leid“, „Sterben und Tod“, „Vom Traurigsein“ sowie „Trost und Trösten“. Doch was bedrückend klingt, war es für die Grundschüler oftmals gar nicht, berichtet Angela Kathmann von der Hospizbewegung. „Die Kinder sind neugierig, und gehen ganz offen mit dem Thema um“, sagt sie. Sie seien wissbegierig und stellten oft auch Fragen, auf die die Hospizmitarbeiterinnen selbst keine Antwort wussten, zum Beispiel, was nach dem Tod geschehe oder wie es sich anfühlt, zu sterben. Ihnen sei bewusst, dass alles Lebendige irgendwann sterben muss, so Angela Kathmanns Eindruck. Aber sie hätten keine Angst davor, mit Tod und Trauer in Berührung zu kommen. Auch, wenn Eltern das Thema oftmals von ihren Sprösslingen fern halten wollten, so Kathmann. „Man muss Kindern die Gelegenheit geben zu trauern.“
Die Kinder arbeiteten die Woche über in Kleingruppen. Die Hospizmitarbeiterinnen erzählten ihnen, wie es ist, sterbende und kranke Menschen zu begleiten, und immer wieder seien die Ehrenamtlichen positiv erstaunt gewesen. „An keiner Stelle hat irgendein Kind gesagt, es finde das langweilig“, berichtete Angela Kathmann begeistert. „Sie blieben bei dem Thema.“ An einer Stelle hätte ein Drittklässler gesagt: „Der Mensch ist nicht einfach tot – er ist erst tot, wenn keiner mehr an ihn denkt.“

Anmeldung

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Ambulante Hospizbewegung Dülmen e.V.

Vorsitzende: Monika Holtkamp

Koordinatoren : Ralf Koritko, Susanne Erfurt

Coesfelder Strasse 21  48249 Dülmen

Tel:: 0 171 / 8 92 51 99

Sparkasse Westmünsterland

BLZ 401 545 30

Konto 18 013 086

IBAN: DE52 4015 4530 0018 0130 86
BIC: WELADE3WXXX

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok